Freitag, 29. November 2013

Postre morisca: Yogur bomba - Joghurt-Bombe







Zutaten:


Joghurt-Bombe:
500 g Natur-Joghurt
           (ich hatte selbstgemachten 10%-igen Joghurt)
120 g  Vanillezucker (selbstgemacht)
2 Becher Schlagsahne
2 TL   Mandarinensaft
Fruchtsauce:
500 g  Mandarinen oder Beeren: Himbeeren, Erdbeeren, Beerenmischung
Zucker nach Geschmack

Zubereitung:

Am Vortag:
1. Sahne steif schlagen: den Mixtopf kurz von außen mit kaltem Wasser abspülen und abtrocknen. Den Schmetterling einsetzen und Sahne - aus dem Kühlschrank -  in den Mixtopf füllen 2 min/Stufe 3 schlagen. Die Sahne braucht nur cremig sein.

Die Sahne mit dem Teigschaber von der Plaste-Firma (T***)  in eine Schale füllen.

2. Den Joghurt, Vanillezucker mit dem Mandarinensaft 15 sec/Stufe 2 rühren. Sahne unterheben (10 sec/Stufe 3) und die Masse in ein mit einem frisch gewaschenenTuch ausgeschlagenes Sieb füllen. Die Tuchenden überschlagen und das Sieb in einen Topf hängen, über Nacht kühl stellen.
Generalprobe: nur für Zwei = die Hälfte der Zutaten

Zugedeckt über Nacht kühl stellen

Am nächsten Tag:
Das Tuch auffalten und die Bombe kopfüber auf eine Servier-Platte stürzen. Rundherum mit einer pürierten Fruchtsauce oder z. B. einer Roten Grütze servieren.


Am nächsten Tag mit der Handtuchstruktur ...

... mit Fruchtsauce umrundet ...

... angeschnitten ...


 ...lecker, bei Wiederholung das ganze Rezept ....